Automatische Schiebetüren – stilvoll, praktisch und hygienisch

Besonders in Gebäuden mit einer hohen Besucherzahl sind automatische Schiebetüren aus verschiedenen Gründen äußerst nützlich. Welche das sind und welche Möglichkeiten der Bauweise unterschieden werden, erfahren Sie hier auf Fensterbau.org!

Automatische-Schiebetueren

Hier: Der Flughafen in Innsbruck nutzt ebenfalls automatische Schiebetüren! © Jean-Claude Marclay / pixelio.de

Man kennt sie vor allem aus Hotels, Krankenhäusern, Bürokomplexen, Ladengeschäften oder Messegebäuden: automatische Schiebetüren. Die hydraulisch oder elektrisch betriebenen Türen öffnen sich, wenn der Bewegungssensor eine Bewegung im nahen Umkreis der Tür registriert. Solche Systeme sind besonders vorteilhaft, wenn täglich viele Menschen das Gebäude betreten beziehungsweise verlassen. Durch den überflüssigen Kontakt mit den Türflügeln ist dieses Bauteil besonders hygienisch im Vergleich zu Türen, welche manuell geöffnet werden müssen. Darüber hinaus sind automatische Schiebetüren äußerst flexibel, komfortabel und platzsparend. Die meisten Schiebetüren werden aus bruchsicherem Sicherheitsglas gebaut. Dadurch wird die großzügige Nutzung des natürlichen Tageslichts gefördert. Die diversen Ausführungsvarianten ermöglichen außerdem ein passendes System für jedes Gebäude.

Ausführungsvarianten automatischer Schiebetüren

Automatische Schiebetüren lassen sich grob in vier Bauweisen unterteilen: lineare, Teleskop-, Bogen- und Winkelschiebetüren.

Die lineare Schiebetür ist der Klassiker unter den Schiebetüren! Sie überzeugt mit einer eleganten und schlichten Bauweise, allerdings benötigt sie seitlich ausreichend Platz. Die ein- oder zweiflügligen automatischen Schiebetüren schwenken zur Seite hin auf, weg von den Passanten. Dadurch ist ein hohes Maß an Sicherheit gegeben.
Automatische Schiebetüren als Teleskopausführung sind gekennzeichnet durch Türflügel, welche aus zwei oder mehreren Teilen bestehen und sich beim Öffnen wie ein Teleskop ineinanderschieben. So kann eine große Türöffnung erzeugt werden, auch wenn seitlich vom System nur wenig Platz zur verfügung steht.
Bogenschiebetüren wirken äußerst stilvoll und charismatisch. Die abgerundete Bauweise dieser automatischen Schiebetüren ist aber nicht nur ästhetisch, sie vergrößert auch den Eingangsbereich um bis zu 40% im Vergleich zu linearen oder Teleskopschiebetüren.
Die Winkelschiebetür passt besonders gut in ein modernes Gebäude. Der Winkel kann von diesem aus gesehen entweder nach innen oder nach außen angelegt werden, wodurch je nach Geschmack ein besonderer Akzent gesetzt werden kann.

Um zu entscheiden, welche automatische Schiebetür für Ihr Vorhaben am besten geeignet ist, sollten Sie sich von einem herstellerunabhängigen Fachmann beraten lassen. Dieser kann Sie außerdem über preisgünstige Produkte informieren, die dennoch nicht an Qualität und Sicherheit sparen!

AutSchR: technische Anforderungen an automatische Schiebetüren

Da automatische Schiebetüren in der Regel am Haupteingang eines Gebäudes eingesetzt werden, müssen sie auch bestimmte Anforderungen erfüllen, da sie im Brand- oder Panikfall als Notausgang beziehungsweise als Rettungsweg dienen müssen. Aus diesem Grund gibt es die Richtlinie über automatische Schiebetüren (AutSchR). Sie bezieht sich sowohl auf den Bau von Schiebetüren als auch auf die Montage und Inbetriebnahme. Die Führungsschiene der Schiebetür darf beispielsweise nicht breiter als 20mm sein und das System darf keine Bodenschwellen besitzen. Weitere Formulierungen beziehen sich auf die maximale Kraft, die für das manuelle Öffnen im Notfall aufgebracht werden darf, auf die Verwendung der Baustoffe und deren Kennzeichnung, falls diese durchsichtig sind sowie auf den Antrieb, die Steuerung und Zugänglichkeit des Systems. Durch diese Richtlinie sollen zu jeder Zeit funktionssichere automatische Schiebetüren gewährleistet sein. Der Nachweis der Einhaltung der Richtlinien erfolgt durch regelmäßige Kontrollen sowie diverse Unterlagen.

Dieser Beitrag wurde unter Türen und Türrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>