Produkt- und Materialwahl beim Dachfenster einbauen

Licht und Wärme entscheiden wesentlich über das Wohlgefühl im Wohnraum. Der Lichteinfall in Räumen sollte an den Zweck des Zimmers sowie die Präferenzen des Hausbesitzers angepasst sein. Gleichzeitig muss das Fenster isoliert werden, um Wärmeverlust zu vermeiden. Lesen Sie auf Fensterbau.org, was der Fensterbauer beim Dachfenster einbauen außerdem berücksichtigt.

Dachfenster einbauen

Beim Dachfenster einbauen muss der Profi ans Werk. © Last Hero - flickr.com

Der Lichteinfall in Wohnräumen wird von den meisten Haus- und Wohnungsbesitzern als einer der wichtigsten Faktoren im Zusammenhang mit Wohnlichkeit, Wohlgefühl und Attraktivität des Wohnraums verstanden. Im gleichen Maße wird das Wohnen unter dem Dach als besonders attraktiv empfunden – großflächiger Lichteinfall, eine weite und schöne Aussicht und der Blick auf den nächtlichen Sternenhimmel werden hier besonders geschätzt. Möglich wird dies im obersten Geschoss jedoch nur, wenn der Hausbesitzer Dachfenster einbauen lässt.

Welches Dachfenster einbauen lassen?

Kunststoff- oder Holzfenster? Klapp- oder Schiebefenster? Manuelle Regelung oder automatisches Fenster? Bereits bei der Produktauswahl beginnt für viele Hausbesitzer der Beratungsbedarf zur Planung einer Dachfenstermontage im Rahmen des Hausbaus oder des Dachausbaus. Schon bei der Planung sollte deshalb unbedingt ein beratender Fensterbauer hinzugezogen werden, der über die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Materialien, Handhabungs-Mechanismen und Hersteller von Dachfenstern aufklären kann.

Die Grundlage jeglicher Produktentscheidung bildet der Zweck des Dachfensters. Dachfenster gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Formen – kleine Ausstiegsfenster, große Dachflächenfenster, Lichtkuppeln für das Flachdach, dekorative Lichtbänder oder auch Rauchabzugsfenster. Der Profi folgt beim Dachfenster einbauen keiner Anleitung, sondern geht situativ unterschiedlich, jedoch selbstverständlich stets professionell und kompetent vor. Für den Wohnraum eignen sich vornehmlich Dachflächenfenster, welche besonders viel Lichteinfall ermöglichen. Die Wahl des Werkstoffs, aus dem das Produkt gefertigt ist, obliegt der Präferenz des Bauherrn, wobei Kunststofffenster als auch Holzfenster unterschiedliche Vor- und Nachteile sowie Preise bieten. Die Kosten des Produkts sind jedoch nicht der einzige Posten, der beim Dachfenster einbauen entsteht. Kosten & Preise der Dienstleistung seitens des Fensterbauers sollten deshalb bereits bei der Produktauswahl bedacht werden!

Dachfenster einbauen – günstige Materialien & hochwertige Verarbeitung

Wenn Sie Holz-Dachfenster einbauen lassen, so sollten Sie sich darauf einstellen, diese regelmäßig pflegen zu müssen. Zwar ist Holz ein sehr widerstandsfähiges Material, dennoch bedarf es gewissenhafter Pflege, um ansehnlich zu bleiben. Kunststoff hingegen ist sehr robust und kann leicht gereinigt werden – muss dafür jedoch im Hinblick auf Ästhetik und Optik hinter einem Holzfenster zurücktreten. Je nach Präferenz und Geschmack kann Ihr Fensterbauer Ihnen unterschiedliche Produkte von verschiedenen Herstellern und in mehreren Preisklassen empfehlen – fragen Sie einfach kostenfrei und unverbindlich an.

Bei der Montage des gewählten Fensters muss der Fensterbauer einige Dinge beachten. So ist für die Funktionsfähigkeit eines jeden Produkts essenziell, dass die Spezialisten das Dachfenster professionell abdichten. Bei der Isolierung kommt es hierbei nicht nur darauf an, dass Fenster vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen, sondern auch den Wärmeverlust aus dem Wohnraum zu vermeiden. Dies trägt nicht nur zur Wohnlichkeit des Raumes bei, sondern ist auch für den Energiehaushalt des Gebäudes sehr wichtig. Im Rahmen der Energieeinsparverordnung der aktuellen Umweltpolitik müssen in den Wohnräumen unter dem Dach besonders strenge Richtlinien der Wärmedämmung eingehalten werden – die Verwendung moderner und ausreichend gedämmter Fenster ist beim Dachfenster einbauen also Pflicht.

Dachfenster einbauen lassen vom Fensterbauer

Ob pragmatisches Rauchabzugs- oder kleines Dachausstiegsfenster, ob dekorativ geformtes Kleinfenster oder großes Atelier-Flächenfenster; der Kreativität, dem Geschmack und dem Kundenwunsch sind bei der Auswahl der Fenster kaum Grenzen gesetzt. Nachträglich können die Fenster durch passendes Zubehör, wie Sonnenschutzrollo oder Insektenschutz am Dachfenster, in ihrem Zweck verbessert bzw. der Wohnumgebung angepasst werden. Beim Einbau eines jeden Fensters muss jedoch professionell und präzise gearbeitet werden, weshalb Sie unbedingt davon absehen sollten, ein Dachfenster selber einbauen zu wollen. Aufgrund der wichtigen Schutzfunktion, die dem Fenster als Teil des Daches zukommt, sollten Sie nur von einem Fensterbauer das Dachfenster einbauen lassen. Den richtigen Profi in Ihrer Umgebung finden Sie auf www.fensterbau.org.

Dieser Beitrag wurde unter Fenster und Fensterrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>