Behagliches Wohnen dank dem Dachfenster aus Holz

Dachfenster aus Holz können in vielerlei Hinsicht überzeugen: Sie sehen edler aus als solche aus Kunststoff. Sie leisten viel in Sachen Wärmedämmung. Und sie regulieren das Raumklima. Lesen Sie hier auf Fensterbau.org, wie Sie diese und andere Vorteile für sich nutzen können und wie der Einbau durch einen Profi Ihnen unnötige Reparaturkosten erspart.

Sie suchen nach einer optisch ansprechenden Lösung, Ihren gerade neu ausgebauten Boden zu erhellen? Sie möchten sich hier ein angenehmes Wohnklima schaffen? Und sie legen bei der Auswahl eines Produktes auch Wert auf Umweltschutzaspekte? Dann ist ein Holzdachfenster genau das richtige für Sie! Obwohl es seit einigen Jahren vermehrt von Kunststoff oder Materialkombinationen ersetzt wird, ist Holz noch immer der Klassiker unter den Werkstoffen im Fensterbau. Welche Vorteile Ihnen Dachfenster aus Holz gegenüber solchen aus Kunststoff bieten können und warum diese Bauelemente eine wichtige Rolle im ökologischen Hausbau spielen, erfahren Sie im Folgenden auf Fensterbau.org.

Dachfenster aus Holz bieten Ihnen Wärme & Behaglichkeit

Die größte Stärke eines Fensters mit massivem Holzrahmen ist auch die offensichtlichste: Es ist sehr viel ästhetischer als Kunststofffenster und fügt sich auch in edle Raumdesigns mühelos ein. Als rein organischer Werkstoff schafft Holz ein behagliches Wohngefühl und ist damit besonders für ausgebaute Dachgeschosse geeignet. Wenn Sie hier ein Dachfenster aus Holz einbauen lassen, wird aus der vormaligen Abstellkammer schnell ein gemütlicher und hell erleuchteter Wohnraum. Außerdem lädt sich die korrekt behandelte Oberfläche des Holzes nicht statisch auf. Es leitet nicht und sorgt somit nicht für das Eindringen zusätzlichen Elektrosmogs aus der Umgebung. Gleichzeitig reguliert Holz das Raumklima: Es kann überschüssige Feuchtigkeit aufnehmen und sie bei Bedarf wieder an den Raum abgeben.

Außerdem sorgt Holz mit seiner geringen Wärmeleitfähigkeit für eine gute Isolierung. Aufgrund dieser natürlichen Dämmeigenschaften ist die Entscheidung für Holzfenster im modernen energieeffizienten Hausbau nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine ökonomische sowie ökologische. Holz kann mit einem verhältnismäßig geringen Energieaufwand verarbeitet werden. Außerdem fördert die stete Nachfrage nach dem natürlichen Werkstoff das Bewusstsein um die Notwendigkeit nachhaltiger Forstwirtschaft. Hierauf wird vor allem bei einheimischen Holzarten sowie im skandinavischen Holzanbau Wert gelegt; achten Sie beim Kauf daher besonders auf die Herkunft des Holzes.

Die positiven Auswirkungen auf die Wärmedämmung eines Hauses sowie der ökologische Aspekt des Werkstoffes machen Dachfenster aus Holz zur ersten Wahl für Naturliebhaber und umweltbewusste Häuslebauer – ganz anders als reine Kunststofffenster. Denn diese bedingen einen deutlich höheren Energieaufwand in der Herstellung und sind damit alles andere als umweltfreundlich hergestellte Produkte. Und sie haben einen weiteren Nachteil, der die Kostenrechnung entscheidend beeinflusst, wie Sie im Folgenden lesen.

Dachfenster aus Holz sind nicht unbedingt deutlich teurer als solche aus Kunststoff

Dachfenster aus Holz sind in der reinen Anschaffung in der Tat kostenintensiver als Kunststofffenster. Wie groß der preisliche Unterschied wirklich ist, können Sie jedoch maßgeblich mitbestimmen. Zum einen sollten Sie vorausschauend kaufen: Denn die Holzpreise unterliegen saisonalen Schwankungen, ein ausgiebiger Vergleich lohnt sich daher in jedem Fall. Um außerdem beim Kauf Ihrer Dachfenster aus Holz Kosten zu sparen, können Sie auch die Variante der Restposten nutzen. Diese garantieren Ihnen zum Teil hohe Qualitätsstandards zu einem guten Preis. Auch ein professioneller Fensterbauer kann Ihnen dank jahrelang gepflegter Kontakte in die Holz verarbeitende Industrie sehr gute Qualität zu günstigen Konditionen verschaffen.

Sie haben trotzdem noch das Gefühl, Holzfenster seien deutlich teurer als Kunststofffenster? Bedenken Sie, dass dieser scheinbare Nachteil zum Teil schon beim Einbau relativiert wird. Denn Kunststofffenster stellen eine höhere Anforderung an die Dämmung eines Hauses; sie muss nämlich die fehlenden Isoliereigenschaften des Materials ausgleichen. So müssen Sie beim Einbau von Kunststofffenstern entweder auf einen gewissen Wärmekomfort verzichten oder höhere Kosten in der Dämmung hinnehmen.

Ein weiteres Argument, welches oftmals gegen Holzfenster angebracht wird, ist ihre Pflegebedürftigkeit. Kunststofffenster sind tatsächlich haltbarer in ihrer Materialstruktur. Jedoch können sie mit der Zeit vergrauen und lassen sich dann nur noch schlecht säubern. Holz als organischer Werkstoff wiederum baut naturgemäß im Laufe der Zeit ab. Allerdings gibt es zum Teil deutliche Unterschiede zwischen den Holzarten, was ihre Langlebigkeit und Anfälligkeit gegenüber Witterungseinflüssen angeht. Lassen Sie sich daher ausführlich beraten und wählen Sie ein hochwertiges Hartholz. Und schließlich gibt es noch eine weitere Möglichkeit, der Notwendigkeit von Reparaturen der Holzfenster entgegenzuwirken, wie Sie im folgenden Abschnitt erfahren können.

Nur professionelle Arbeit garantiert den optimalen Nutzen von Holzdachfenstern

Der entscheidende Faktor hierbei sind qualifizierte Kenntnisse und praktische Erfahrung: Durch einen Meister-Fensterbauer können Sie nicht nur günstig Dachfenster aus Holz erwerben, sondern diese auch gleich fachgerecht einbauen lassen. Denn um die Wärmedämmeigenschaften des Holzes optimal nutzen zu können, bedarf es des passgenauen Einsetzens und einer sehr guten Abdichtung. Auch wenn Sie Ihre Fenster in Eigenverantwortung gekauft haben, ist demnach der Einbau vom geprüften Profi unerlässlich. In der Folge müssen Sie die Fenster vor allem durch das regelmäßige Reinigen und Ölen der Schrauben und Scharniere pflegen. Achten Sie zudem auf vermehrte Bildung von Kondenswasser und andere Anzeichen einer mangelhaften Dämmung und lassen Sie wenn notwendig die Fenster respektive die Beschläge vom Profi einstellen. So verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Dachfenster aus Holz und haben einen langen Nutzen von Ihrer Investition in dieses hochwertige Produkt.

Fazit

Dachfenster aus Holz haben einen ganz klaren ästhetischen sowie baulichen Vorteil gegenüber Kunststofffenstern und verhelfen Räumen zu einem deutlich angenehmeren Wohngefühl. Jedoch bedürfen sie einer intensiveren Pflege, und der Einbau durch einen professionellen Fensterbauer ist ein absolutes Muss. Billigvarianten kommen Sie daher am Ende wahrscheinlich teuer zu stehen.
Dieser Beitrag wurde unter Fenster und Fensterrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>