Dänische Holzfenster – der Klassiker aus dem Norden

Dänische Holzfenster erfreuen sich bei vielen Hausbesitzern nach wie vor großer Beliebtheit. Die rustikal anmutende Fensterform mit ihren schmalen Profilen steht für stilvolles Wohnen im Landhausstil nach skandinavischer Art. Was diese besondere Art des Fensterbaus ausmacht und worauf beim Kauf von dänischen Holzfenstern geachtet werden muss, sagt Ihnen Fensterbau.org!

dänische Holzfenster

Rustikal und doch modern – dänische Holzfenster fügen sich ideal in jeden Baustil ein. © Peter Smola by pixelio.de

Die Bezeichnung dänische Holzfenster bezeichnet in erster Linie eine bestimmte Stilrichtung im Fensterbau. Bei dieser Art aus Holz gefertigter Fenster ist demnach nicht entscheidend, ob die Holzfenster aus Dänemark kommen oder nicht. Vielmehr geht es dabei um gestalterische und funktionale Aspekte. Ein unverwechselbares Markenzeichen dänischer Holzfenster sind beispielsweise die schmalen Profile, welche die einzelnen Glassegmente trennen. Aufgrund ihrer besonderen Form bietet ein dänisches Holzfenster zahlreiche Gestaltungsvarianten, die sich sowohl in rustikale als auch moderne Architekturen hervorragend integrieren lassen.

Was macht dänische Holzfenster aus?

Eine weitere Besonderheit, durch die sich dänische Holzfenster auszeichnen, ist die nach außen gerichtete Öffnungsweise. Verschieden gestaltete Fensterläden aus Holz unterstreichen dabei zusätzlich den landhausähnlichen Stil. Ein zentrales Erkennungsmerkmal der Holzfenster aus Skandinavien ist, wie bereist erwähnt, dass die Verglasung nicht aus einem einzelnen, sondern aus mehreren Scheibensegmenten besteht, die durch eine schmale Profilierung miteinander verbunden sind. Gerade deshalb ist es wichtig, bei dänischen Holzfenstern auf die Qualität der einzelnen Funktionselemente zu achten. Dazu zählen insbesondere die richtige Verglasung und funktional hochwertige Holzfenster Beschläge. Darüber hinaus bieten skandinavische Holzfenster eine große Gestaltungsvielfalt. Viele Hersteller haben sich mittlerweile auf die individuelle Anfertigung dänischer Holzfenster spezialisiert. Kunden haben hierbei die Wahl zwischen verschiedenen Profilvarianten, unterschiedlich gestalteter Fensterläden und diversen Lackierungen für das geplante Holzfenster.

Dänische Holzfenster – worauf beim Kauf zu achten ist

Bei der Entscheidung, dänische Holzfenster zu kaufen, gilt es einige wichtige Dinge zu beachten. Generell muss beim Erwerb von Holzfenstern in anderen Ländern in Erfahrung gebracht werden, ob das Produkt den in Deutschland üblichen und vom Kunden an das Fabrikat gestellten Ansprüchen in puncto Sicherheit und Funktionalität entspricht. Ein gutes Beispiel sind Holzfenster aus Polen, die aufgrund ihrer meist günstigen Preise auch bei deutschen Bauherren sehr beliebt sind. In der Regel handelt es sich hierbei um Systeme, die mit deutschen Maschinen und nach den Standards der ISO 9001 hergestellt werden. Einzig der Herstellungsort und gegebenenfalls die verwendeten Materialien halten dabei die Kosten niedrig. Wer in Dänemark Holzfenster kaufen möchte, sollte sich nicht allein von der Optik leiten lassen, sondern sich im Vorhinein auch über die Produktmerkmale informieren. Allem voran sollte dabei auf Wärmedurchgangswerte und Maßnahmen zur Einbruchsicherung geachtet werden. Alle notwendigen Informationen erhalten Sie beim Fensterbau-Profi in Ihrer Region.
Interessieren Sie sich auch für andere Fensterarten oder möchten Sie sich über Techniken im Fensterbau informieren. Unser Fachportal bietet Ihnen zahlreiche Artikel mit wissenswerten Inhalten. Wenn Sie bereits auf der Suche nach einem Fachbetrieb in Ihrer Nähe sind, der sich vertrauensvoll Ihrem individuellen Vorhaben annimmt, dann lassen Sie sich von den bei uns gelisteten Unternehmen attraktive Angebote erstellen.

Dieser Beitrag wurde unter Fenster und Fensterrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>