Der Blendrahmen beim Berliner Warmfenster

Das sogenannte Berliner Fenster wird streng nach deutscher Norm gefertigt. Es zeichnet sich durch seine elegante Gestaltung der Blendrahmen aus und kommt gerade bei der Sanierung denkmalgeschützter, historischer Bauten zum Einsatz. Charakterisiert wird es durch nach innen aufschlagende Kiefer-Holzfenster.

Der Blendrahmen als Abdeckung des Anschlags

Blendrahmen an Fenster

Blendrahmen an Fenster - © jana koll by stock.xchng

Fenster werden aus Blendrahmen und Flügelrahmen aufgebaut. Der Blendrahmen ist der Rahmen im Mauerwerk, an dem die Fensterflügel beweglich angeschlossen werden. Er dient der Abdeckung, also der Verblendung der Anschläge.

Fenster müssen verschiedenen Anforderungen gerecht werden, sie sollen zum Beispiel vor Witterung und Schall schützen, Sicherheit bieten und den optischen Vorstellungen des Nutzers entsprechen. Hier wird vor allem der Blendrahmen zu Dekorationszwecken genutzt. Außerdem soll ein Fenster zur Wirtschaftlichkeit des Haushalts beitragen und die Energiekosten senken. Das war bisher das Hauptproblem beim Einsatz des Berliner Fensters. Es erfüllte nicht die Anforderungen bezüglich des U-Wertes. Dabei handelt es sich um den Wärmedurchgangskoeffizienten. Dieser ist ein spezifischer Kennwert eines Bauteils, der das Maß für den Wärmestromdurchgang angibt und in Watt pro Quadratmeter und Kelvin dargestellt wird (W/[m²·K]). Neue Wege im Bezug auf den Denkmalschutz sind nun mit dem Berliner Warmfenster möglich.

Blendrahmen mit Belmadur®-Technologie

Das Berliner Warmfenster besteht aus einem Dreifachglas sowie einem Blendrahmen und Fensterflügeln aus modifiziertem Kieferholz. Die sogenannte Belmadur®-Technologie macht das Kieferholz widerstandsfähiger. Sie sorgt für eine hohe biologische Dauerhaftigkeit, verbessert die Maßhaltigkeit und die Formstabilität und verbessert das Quellverhalten. Mit dieser innovativen Technologie wurde der U-Wert von 1,05 W/[m²·K] deutlich unterboten. Nun können historische Bauwerke stilgerecht renoviert und gleichzeitig energietechnisch auf den neuesten Stand gebracht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Fenster und Fensterrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>