Fassadenbau: Eine spezielle Branche im Aufwind

Der Fassadenbau erlebt einen deutlichen Aufschwung in der Bauindustrie. Gründe dafür gibt es viele. Zum einen steht nach wie vor die Naubaublocksanierung in den neuen und alten Bundesländern auf der Agenda. Zum Anderen füllen die Konsequenzen der neuen Energieensparverodnung (EnEV) die Auftragsbücher der Betriebe. Weiterhin kommt es durch die Entwicklung neuer Wärmedämmungsmethoden zu einem erhöhten Sanierungsbedarf.

EnEV im Fassadenbau

Seit 08. Juli 2010 sind die neuen Richtlinien der EnEV in Kraft getreten. Dabei wurden neue Obergrenzen für die Wärmedurchgangskoeffizienten (K-Wert, U-Wert) der Materialien festgelegt. Um den aktuellen Verordnungen zu entsprechen, sind Hausbesitzer und der öffentliche Sektor gezwungen, dem Fassadenbau umfangreiche Sanierungsaufträge zu vermitteln. Nicht nur Fenster müssen erneuert werden, auch muss meist die komplette Außenfassade neu gedämmt werden.

Fassadenbau an Neubaublöcken

Auch die Sanierung kompletter Neubaublöcken kommt dem Handwerkszweig Fassadenbau entgegen. Nach wie vor existieren unzählige nicht- oder nur teilsanierte Neubaublöcke, die aufgrund ihrer unzureichenden Wärmedämmung nicht mehr vermietet werden können. Wohnungsgenossenschaften, die zum größten Teil Eigentümer der „Plattenbauten“ sind, werden auch in den kommenden Jahren umfangreich investieren müssen. Davon profitiert natürlich in erster Linie der Fassadenbau.

Neben den notwendigen Dämmarbeiten werden gleichzeitig Maßnahmen zur optischen Verschönerung durchgeführt. Egal, ob es sich dabei um einen neuen Anstrich handelt oder um den Anbau von Balkonelementen.

Energiegewinnung im Fassadenbau

Die Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Fotovoltaik sorgen für gefüllte Auftragsbücher der Fassadenmonteure. Nicht nur die Installation von Solarzellen auf den Dächern wird permanent vorangetrieben. Auch die Integration energiegewinnender Zellen in die Außenfassade spielt eine immer größere Rolle.

Auch Weiterentwicklungen in dem Bereich des Sonnen-, Licht- und Blickschutzes werden von der Branche mit Freude beobachtet.

Betriebe des Fassadenbaus präsentieren sich nicht nur während der Wirtschaftskrise als sicher Bank der deutschen Wirtschaft, sondern auch danach.

Dieser Beitrag wurde unter Berufsbild Fenster- und Fassadenbauer, Fassadenbau veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>