RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Fenster und Fensterrahmen, Fensterbau und Fassadenbau News » Fenster-Formen und Fenster-Größen

Halbrundes Fenster

Halbrundes Fenster ©Olga Meier-Sander - pixelio.de

Im deutschen Raum begegnen wir den verschiedensten Fenster-Typen. Diese verdanken ihre Formen und Maße nicht bloß der Anpassung an klimatische Verhältnisse. Die Tageslichtöffnungen gehören zu den wesentlichen funktionalen wie stilbildenden Elementen am Baukörper. Der Kreativität sind dabei fast keine Grenzen gesetzt – vom romanischen Rundbogen-Fenster über das verzierte Barock-Fenster zum modernen, horizontalen Band-Fenster.

Fenster: klimatische Anforderungen, Ausrichtung und Lebensdauer

Fenster-Form und Fenster-Größe stehen in direktem Verhältnis zur Größe des zu belichtenden Innenraumes und den entsprechenden klimatischen Anforderungen der Umgebung. In gemäßigten Breiten ist eine ausgewogene Lösung aus Kälte- und Wärmeschutz erforderlich.

Die Höhen von Fenster-Brüstung und -Sturz sind stark von der Raumhöhe abhängig. Man sollte beim Bau stets darauf achten, auch im Sitzen noch die Aussicht genießen zu können. Entsprechend ist dann die Positionierung der Fensteröffnung zu planen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Fenster-Auswahl ist die Lebensdauer des Bauteils. Sie steht in direktem Zusammenhang mit den Hebelkräften, die beim Öffnen bzw. Schließen des Fensters notwendig werden.

Standards rund ums Fenster

Im Bundesgebiet gilt die Regel, dass Fenster-Scheiben mindestens 1/20 der Grundfläche des Innenraumes betragen müssen. Bei der Gesamtbreite aller Fenster spricht der Gesetzgeber von 55 Prozent der Innenraumbreite. Jeder Arbeitsplatz muss über eine angemessene natürliche Belichtung verfügen. Bei Räumen mit einer Höhe von 3,50 Meter und mehr ist es Pflicht, dass die Fensterscheiben zumindest 30 Prozent der Außenwandfläche des dahinter liegenden Raumes betragen. Die Mindesthöhe der Glasfläche beträgt oft, zum Beispiel bei Wohnräumen, 1,30 Meter.

Eindeutig genormte Fenster-Formate gibt es heute aber selten. Sie werden zumeist individuell der jeweiligen Bausituation angepasst.

Kommentar abgeben

© 2010 Fensterbau.org · RSS:ArtikelKommentare