Fensterdichtungen verbessern den Wärmeschutz

Neue Fensterdichtungen verbessern den Wärmeschutz

Neue Fensterdichtungen verbessern den Wärmeschutz - © CFALK by pixelio.de

Die Luftdichtigkeit der Fenster ist in der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgeschrieben. Daher kommt den Fensterdichtungen eine große Bedeutung zu. Sie spielen unter anderem eine wichtige Rolle bei der Wärmedämmung des Fensters. Durch den Einsatz effektiver Fensterdichtungen können die Heizkosten enorm gesenkt und der Eintritt von Feuchtigkeit ins Innere verhindert werden, wodurch die Gefahr der Ausbreitung von Schimmel in der Wohnung sinkt. Aber sie schützen auch vor Lärm.

Heutzutage kommen hauptsächlich zwei verschiedene Varianten von Fensterdichtungen zum Einsatz: die Anschlagdichtung und die Mitteldichtung.

Fensterdichtungen: die Anschlagdichtung

Die Anschlagdichtung wird vor allem beim Kunststofffenster eingesetzt. Dabei erfolgt die Dämmung des Fensters durch eine dauerelastische Dichtung von innen und von außen. Gerät Feuchtigkeit durch den äußeren Bereich, wird sie über spezielle Öffnungen zur Entwässerung wieder abgeleitet.

Fensterdichtungen: die Mitteldichtung

Die Mitteldichtung liegt im Mittelfalzbereich des Fensters und hat den Vorteil, dass sie vor äußeren Witterungseinflüssen geschützt und somit deutlich länger zu nutzen ist. Die Fensterdichtungen werden durch die Belastung des Windes sehr stark an die Anschlagfläche gedrückt und das Fenster wird dadurch immer dichter. Um das zu gewährleisten, muss jedoch sichergestellt werden, dass die Mitteldichtung nicht von den Entwässerungsöffnungen unterbrochen wird, die auch bei dieser Variante dafür verantwortlich sind, dass das eingedrungene Wasser wieder nach außen abfließt.

Wärmeschutz durch Fensterdichtungen

Um Energie zu sparen und die Heizkosten zu senken, reicht es jedoch nicht aus, die Fenster gut abzudichten. Denn auch über das Fensterglas und die Profile wird Wärme abgegeben. Der Wärmedurchgangskoeffizient gibt an, wie gut der Wärmeschutz der Fenster tatsächlich ist. Dabei handelt es sich um eine spezifische Kennzahl, die eine Aussage über die Zusammensetzung eines Bauteils zulässt.

Dieser Beitrag wurde unter Dämmung veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>