Edle Flachdachfenster zum kleinen Preis

Flachdachfenster lassen sich grob in Lichtkuppeln und Lichtbänder einteilen. Beide Fenstertypen können gleichermaßen dekorativ oder zweckorientiert sein. Lichtkuppeln gibt es in eckiger und runder Form, Lichtbänder als flache Glasfront oder gewölbten Dachaufsatz. Fensterbau.org stellt beide Fensterarten vor.

Flachdach mit symmetrisch angeordneten Flachdachfenstern.

Die Lichtkuppel ist das am weitesten verbreitete Flachdachfenster. © Walmart Stores – flickr.com

Das Flachdach stellt vor allem in der modernen Bauarchitektur eine attraktive Methode der effizienten Raumnutzung dar. Häufig sind Flachdächer unterhalb des Daches ausgebaut und die dortigen Räume werden als Wohn- oder Arbeitsräume genutzt. Zusätzlich bieten Flachdächer die Möglichkeit, als Dachterrasse oder nachhaltiger Dachgarten genutzt zu werden. Um den Raum unter dem Dach nutzbar zu machen, werden spezielle Flachdachfenster benötigt, die Lichteinfall und Luftzufuhr ermöglichen. Zusätzlich dienen sie als Rauchabzugsfenster oder Not-Dachausstiegsfenster zur Sicherheit im Gebäude.

Flachdachfenster als Lichtkuppel

Das standardmäßig verbaute Dachfenster im Flachdach ist die Lichtkuppel. Sie wird in das Flachdach eingelassen und ist aus Aluminium oder Kunststoff gefertigt. Je nach Nutzungszweck können Sie sich für unterschiedliche Fenster entscheiden. Wird das Fenster als Rauchabzug oder Ausstieg benötigt, so liegen die Flachdachfenster-Preise im günstigeren Preis-Bereich, denn dann können Sie auf Dachflächenfenster mit Acrylglas zurückgreifen. Fenster im Wohnbereich sollten mit Glasscheiben versehen sein, die einen kristallklaren Blick in den Himmel und ungehinderten Lichteinfall ermöglichen. Allerdings können Sie auch in diesem Fall mitunter günstig Ihre Flachdachfenster kaufen, indem Sie sich von einem professionellen Fensterbauer beraten lassen. Dieser hat die nötigen Kontakte beim Großhandel und kann Ihnen ein individuelles Angebot erstellen.

Flachdachfenster als Lichtband

Ein etwas dekorativeres Dachfenster im Flachdach ist das Lichtband. Es wird zumeist direkt im Flachdach eingelassen und so ohne zusätzliche Wölbung integrativer Teil des Dachs. Beim professionellen Dachfenstereinbau ist es enorm wichtig, das Fenster fachgerecht an der Dachdämmung anzuschließen und eine hochwertige Dichtung anzubringen. Neben diesen integrativen Fenstern gibt es allerdings auch Lichtbänder, die sich leicht gewölbt über das Dach erheben, doch auch sie bilden im Gegensatz zur Lichtkuppel eine zusammenhängende Fensterfläche, die wesentlich mehr Lichteinfall ermöglicht. Je mehr Lichteinfall, desto wichtiger wird es, das Fenster an besonders sonnigen Tagen verdunkeln zu können. Abhilfe schafft es, speziell an die Lichtbänder angepasste Dachfenster-Jalousien am Flachdachfenster einbauen zu lassen.

Wie Sie Ihr Fenster effektiv und dekorativ in Ihrem Flachdach einsetzen, erklärt Ihnen ein Fensterbauer in Ihrer Umgebung. Dieser unterstützt Sie bei der Planung Ihres Projekts, beschafft Ihnen das gewünschte Produkt zum fairen Preis und baut es Ihnen professionell ein. Fragen Sie einfach direkt kostenfrei auf Fensterbau.org an und finden Sie einen passenden Partner für Ihr Bauvorhaben!

Dieser Beitrag wurde unter Fenster und Fensterrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>