GAULHOFER – Fenster für‘s Leben

Gaulhofer - Die sympathische österreichische Marke

Gaulhofer - Die sympathische österreichische Marke

GAULHOFER ist einer der größten Hersteller von Industriefenstern und -türen Österreichs. Der Betriebssitz befindet sich in Übelbach / Steiermark.

Die GAULHOFER-Erfolgsgeschichte

Die Unternehmensgeschichte nahm Ende der 10er Jahre ihren Anfang, als der Handwerker Karl Gaulhofer in Adriach eine Bau- und Möbeltischlerei gründete. Dort wurde 1963 mit der industriellen Produktion von Normfenstern und -haustüren begonnen. 1972 übernahm Gaulhofer ein stillgelegtes Firmenareal in Übelbach, wohin drei Jahre später der Unternehmenssitz verlegt wurde. GAULHOFER zählt seit 2000 zu den europäischen Marktführern in dieser Branche.  Insgesamt beschäftigen GAULHÖFER und seine Töchter mehr als 500 Mitarbeiter. Jährlich werden in den Produktionsstätten circa 240.000 Fenster- und Türeneinheiten gefertigt. Holz- und Holz-Alu-Fenster produziert das Unternehmen bis heute in Übelbach.

GAULHOFER konnte 2010 eine Ausfuhrquote von über 30 Prozent verzeichnen. Zu den Hauptexportmärkten zählen die Nachbarländer des Unternehmens.

GAULHOFER: Produkte und Auszeichnungen

GAULHOFER bietet ein umfassendes Produktsortiment an Fenstern, Eingangs- und Balkontüren sowie Sonnen- und Insektenschutzlösungen an. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Systeme aufgrund ihrer guten Energiesparwerte. Da GAULHOFER um Nachhaltigkeit bemüht ist, werden bei der Fertigung exklusiv heimische Holzarten wie Fichten- und Lärchenholz verwendet. Sämtliche Fenstersysteme sind mit dem RAL-Gütezeichen und dem Umweltpreis “Ökoprofit” ausgezeichnet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.