Rollladensysteme

Ein Rollladen ist mittlerweile Standard beim Neubau von Wohngebäuden. Er soll nicht nur vor ungewollten Blicken schützen, sondern dient auch als Einbruchschutz oder als Wärmedämmung. Im Winter können Energieeinsparungen von bis zu 30% erzielt werden (abhängig vom Wärmedurchgangskoeffizienten des Materials). Im Sommer tut sich besonders ein Rollladen aus Holz hervor. Da sich Kunststoff- oder Aluminiumsysteme schneller aufheizen, empfiehlt es sich besonders, auf der Südseite eines Hauses Holz-Rollläden zu verwenden. Beim Einsatz als Wärmeschutz sollten definitiv die Lichtschlitze geöffnet sein, da sich andernfalls die eingeschlossene Luft erhitzt und somit zur Wärmebildung beiträgt.
Auch zum Schallschutz kann ein Rollladen verwendet werden. Je größer der Abstand zum Fenster ist, desto größer ist der Schallschutz. Ältere Modelle können mit Dichtungsleisten nachgerüstet werden, um den Schallschutz zu verbessern.
Für Bausanierungen oder Umbauvorhaben existieren Nachrüstsätze, die in einem gut sortieren Fachgeschäft erhältlich sind. Insgesamt stehen 3 verschiedene Modelle zur Auswahl:

  • der Rollladen für den konventionellen Einbau
  • der Aufsatzrollladen
  • der An- oder Vorbaurollladen

Beim Rollladen für den konventionellen Einbau handelt es sich um ein System, welches in erster Linie bei Neubaumaßnahmen verwendet wird, da der Rollladenkasten unter Putz gelegt oder unter Klinker verdeckt wird. Dadurch verschwindet der Kasten optisch im Mauerwerk. Die Nachrüstung mit diesem System ist extrem aufwändig, da das Mauerwerk aufgebrochen werden muss.

Beim Aufsatzrollladen sitzt der Kasten direkt auf dem Rahmen. Diese Variante wird meist bei Kernsanierungen oder beim Fensterwechsel angewendet. Durch die Einbauart muss die Fensterhöhe jedoch reduziert werden, was besonders bei historischen Gebäuden mit Rundbögen die Optik zerstört.

An- oder Vorbaurollläden sind für die Nachrüstung entwickelt worden. Sie sind abgeschlossene Systeme und werden auf der Außenmauer vor dem Fenster angebracht. Vorteil dieser Rollladen ist, dass sie unkompliziert angebracht werden können, ohne das Mauerwerk angehen zu müssen. Weiterhin entstehen keine Hohlräume, so dass Schimmelbildung vermieden werden kann.

Wichtig ist, dass bei der Selbstmontage die Einbauanleitung genau eingehalten wird, um Fehlfunktionen zu vermeiden.

Dieser Beitrag wurde unter Rollladen und Markise veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>