Windschutz aus Glas – Varianten und Preise

Ein Windschutz aus Glas kann auch zur Abtrennung von gemeinsam genutzten Balkonen genutzt werden. © Fensterbau.org

Mithilfe verschiedener Glasfärbungen, -strukturen und Varianten kann ein Windschutz aus Glas nicht nur als Prävention vor Wind und Wetter, sondern auch als Sichtschutz dienen.

Ein Windschutz für die Terrasse oder den Balkon kann sowohl aus Holz, Metall und Kunststoff als auch aus Glas bestehen, wobei oftmals verschiedene Materialien miteinander kombiniert werden: Für einen Windschutz aus Glas etwa werden in der Regel Stützen und Streben aus Edelstahl oder Aluminium verwendet, Holzapplikationen werden in der Regel nur als Spezial- oder Sonderanfertigung angeboten. Während das Metall in unterschiedlichen Farben lackiert werden kann, besteht die größte Möglichkeit der Individualisierung des Glases.

Zunächst kann bei einem Windschutz Einscheibensicherheitsglas (ESG) oder Verbundsicherheitsglas (VSG) verwendet werden. Beide Varianten bieten den Vorteil, dass sie bei Bruch in kleines, unschädliches Granulat zersplittern, welches die Unfallgefahr mindert. Verbundsicherheitsglas ist zusätzlich noch deutlich stabiler als ESG, da hier nicht nur eine Scheibe verbaut wird, sondern in der Regel zwei durch eine zusätzliche Trägerfolie miteinander verbundene Scheiben verwendet werden. Diese Folie kann zusätzlich eine Heizfunktion übernehmen, welche an das Stromnetz angeschlossen wird und eine maximale Temperatur von etwa 60°C erreichen kann.

Zusätzlich zur Wahl des Glasstandards können die Glasscheiben des Windschutzes auch satiniert, getönt oder strukturiert erworben werden und somit zusätzlich zur windschützenden Funktion auch die Rolle eines Sichtschutzes übernehmen. Mittlerweile werden Windschutz-Varianten nicht nur fest am Balkon oder auf der Terrasse montiert, sondern auch mobil auf Rollen angeboten, um die Position entsprechend anpassen zu können.

Kosten eines Windschutzes aus Glas

Die Preise für gläserne Windschutzsysteme richten sich nach vielen individuellen Faktoren wie der gewünschten Länge und Breite des Windschutzes, eventuellen Zusatzfunktionen sowie der gewünschten Glasvariante. Daher lässt sich kein Pauschalpreis für einen Windschutz aus Glas angeben, günstige Varianten gibt es allerdings bereits ab etwa 500€. Kontaktieren Sie am besten vor dem Kauf einen Glaser und lassen Sie sich Ihren Ansprüchen und Bedingungen entsprechend beraten. Der Fachmann führt dann auch die Montage fachgerecht und professionell durch.

Fazit

Windschutz-Systeme aus Glas können nicht nur eine wetterschützende Funktion übernehmen, sondern auch als Sichtschutz fungieren. Bei Verbundsicherheitsglas kann die Trägerfolie zusätzlich mit einer Heizfunktion versehen werden, die Terrassen und Balkone angenehm warm hält und so die entsprechenden Außenbereiche auch an kalten Tagen nutzbar macht.

Dieser Beitrag wurde unter Verglasungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>