Materialprüfung bei VSG Glas: Durchwurfhemmung, Durchbruchhemmung

VSG Glas muss im Alltag höchsten Beanspruchungen standhalten. Egal, ob es sich dabei um die Windschutzscheibe eines Autos, dem Fenster in einer Vollzugsanstalt, der Stufe einer Glastreppe oder dem Vordach eines Luxushotels handelt, alle Glasprodukte wurden vor dem Einsatz durch das zuständige Beschussamt getestet und in die verschiedenen Kategorien eingegliedert.

Nach der Widerstandsfähigkeit des VSG Glases entscheidet sich, wo das Material verwendet werden darf. Die Testverfahren sind standardisiert und besteht aus 4 Einzelprüfungen, die die Einordnung in die Widerstandsklassen ermöglichen.

Durchwurfhemmendes VSG Glas

Bei diesem Test werden die Eigenschaften des Glases bei dem Auftreten von Wurfgeschossen überprüft. Der Test gilt als bestanden, wenn nach mehrmaligem Fall keine Kugel das VSG Glas durchschlägt.

Die Kugel (4,11 kg) wird dabei 3 mal in Folge aus derselben Höhe auf eine 1100mm x 900 mm große Scheibe fallen gelassen. Die Höhe, aus der die Kugel fällt, ohne dabei das VSG Glas zu durchstoßen, bestimmt die Klassifizierung. Die Einteilung erfolgt in die Stufen P1 bis P5.

Klasse Kugelfallhöhe Anwendungsgebiete
P1 1,5m Einfachste Maßnahme zu Einbruchsverhütung
P2 3m
P3 6m Abseitsgelegene Häuser
P4 9m Ferienhäuser, Wohnungen mit hochwertiger Einrichtung
P5 9m (Trefferbild auf dem gleichen Punkt) Villen mit wertvollem Inventar

Durchbruchhemmendes SVG Glas

Bei diesem Test wird geprüft, wie viele Schläge mit einer 2 kg schweren Axt benötigt werden, um eine 40 x 40 cm große Öffnung in das VSG Glas zu schlagen.
Die Anzahl legt die Klassifizierung fest. Man unterscheidet in die folgenden 3 Stufen.

Klasse Anzahl Axthiebe Anwendungsgebiete
P6 30 – 50 EDV Zentren, Foto- und HIFI-Geschäfte
P7 51 – 70 Museen, Galerien
P8 Über 70 Juweliere, Vollzugsanstalten
Dieser Beitrag wurde unter Fenster und Fensterrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>