Hingucker: Das Holzfenster fürs Gartenhaus

Die meisten Gartenhäuser bestehen aus Holz. Durch ihre natürliche Optik integrieren sie sich gut in den Garten. Viele Gartenhäuser haben ein Holzfenster. Was Sie hierbei beachten müssen, sagt Ihnen Fensterbau.org.

Holzfenster fürs Gartenhaus mit Fensterläden

Holzfenster fürs Gartenhaus mit Fensterläden wirken einladend und romantisch. Zudem schützen sie das Fensterglas. © Rainer Sturm / pixelio.de

Im Garten finden sich viele natürliche Materialien wie Holz, Stein und Wasser. Es ist daher naheliegend, dass auch das Gartenhaus aus Holz besteht. Licht, Freundlichkeit und ein warmes Ambiente bringt das Holzfenster fürs Gartenhaus. Zudem zaubert es aus der Laube ein entzücktes Häuschen. Ganz günstig sind Holzfenster für Gartenhäuser in der Anschaffung und Pflege jedoch nicht.

Vor- und Nachteile von Holzfenster für Gartenhaus

Besonders für ein Gartenhaus aus Holz eignen sich Holzfenster. Sie passen zu einem Holzhaus auch besser als Fenster aus anderen Materialien. Holzfenster für das Gartenhaus können mittlerweile von ihren Eigenschaften her gut mit der Konkurrenz aus Kunststoff oder Aluminium mithalten.
Ein weiterer Vorteil von Holzfenstern für Ihr Gartenhaus ist, dass sie die Feuchtigkeit in einem Raum regulieren. Die Materialien und Gegenstände in Ihrem Holzhaus werden mit dieser Art von Fenstern nicht so schnell schimmeln.

Auch wenn sich Holzfenster als noch so gut und ökologisch erweisen, so bringt Ihre Montage in ein Gartenhaus auch Nachteile mit sich. Beispielsweise sind Holzfenster für ein Gartenhaus im Vergleich zu Kunststoff oder Aluminium zum einen sehr schwer. Zum anderen müssen sie, da es sich um ein Naturprodukt handelt, sehr gepflegt werden. Sind Sie zu nachsichtig bei der Pflege der Holzfenster für Ihr Gartenhaus, so können ihnen Temperaturschwankungen, eine starke Sonneneinstrahlung oder Feuchtigkeit schaden. Auch Holzwürmer können Holzfenster beschädigen. Diese unerwünschten Gäste müssen Sie anschließend mit starken und teuren Mitteln bekämpfen.

Individuelle Holzfenster anfertigen lassen

Ein Holzfenster können Sie sich individuell und auf Ihre Wünsche hin von einem Tischler oder Schreiner anfertigen lassen. Besonders praktisch ist dies, wenn Sie sich nachträglich ein Holzfenstern für Ihr Gartenhaus wünschen. Zwar ist die Maßanfertigung teuer, jedoch ist es so möglich, ein Holzfenster für Ihr Gartenhaus perfekt in die Holztür zu integrieren. Neben Holzfenstern an der Tür können Sie selbstverständlich auch seitliche Fenster anbringen. Als zusätzlichen optischen Hingucker können Sie hier von dem Fachmann Ihres Vertrauens noch Fensterläden aus Holz anbringen lassen. Die Fensterläden schützen das Glas vor Wind und Wetter. Zusätzlich bieten sie Schutz vor Einbrüchen.

Der Preis für die Maßanfertigung und -anpassung in Ihre Laube ist jedoch nicht gerade gering. Sie sollten sich vorher bei einer Tischlerei über die Kosten informieren.

Holzfenster für Ihr Gartenhaus kaufen und einstellen

Am besten ist es, sich bereits beim Kauf des Gartenhauses für eine Variante mit Fenster zu entscheiden. Das nachträgliche Montieren oder die Sanierung eines Holzfensters in Ihr Gartenhaus ist kompliziert und sollte nur von einem Profi durchgeführt werden.
Achten Sie beim Kauf des Fensters auch darauf, dass es aus den gleichen Materialien besteht, wie die Gartenlaube. Holzarten altern verschieden schnell bzw. reagieren anders auf Witterungsbedingungen. Das Holzfenster beziehungsweise der Rahmen kann sich verziehen.

Ist das Fenster angebracht, so muss es noch korrekt eingestellt werden. Erst durch das Einstellen des Fensters kann dieses richtig geöffnet und geschlossen werden. Tun Sie dies nicht, so sind eindringendes Wasser, Zugluft, schwerfälliges Schließen und Öffnen und eine stärkere Abnutzung der Bausubstanzen die Folge. Das Holzfenster für Ihr Gartenhaus lässt sich an seinen Beschlägen einstellen. Hierfür müssen die entsprechenden Stellschrauben gedreht werden, bis das Fenster einfach in seinen Rahmen passt. Für die Justierung benötigen Sie neben dem richtigen Werkzeug auch das Knowhow und Feingefühl. Es ist daher sinnvoll, die Feinjustierung von einem Fachmann durchführen zu lassen. Besonders bei der Nachjustierung eines älteren Holzfensters in Ihrem Gartenhaus sollten Sie einen Profi ranlassen. Älteren Modellen fehlen häufig die Stellschrauben.

Holzfenstern Ihres Gartenhauses richtig pflegen

Sie können dem Verfall Ihres Holzfensters für Ihr Gartenhaus entgegenwirken, indem Sie es richtig pflegen. Hierzu gehören beispielsweise das Reinigen und Ölen der Fensterbeschläge. Im gleichen Zuge sollten Sie die Schrauben nachziehen. Auch der Rahmen will gepflegt werden. Achten Sie daher auf die regelmäßige Anwendung von Pflegeölen und –lacken für Ihr Holzfenster sowie für Ihr Gartenhaus. Am besten informieren Sie sich bereits beim Kauf eines Gartenhäuschens über notwendige Schutz- und Pflegemaßnahmen. Viele Reinigungsmittel schaden der Holzoberfläche. Das Fenster ist dann nicht mehr ausreichend vor Witterungsbedingungen geschützt.

Dieser Beitrag wurde unter Fenster und Fensterrahmen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>